Bikerschmuck

Posted on 28. September 2015 with Kommentare deaktiviert für Bikerschmuck

Einen sehr eigentümlichen Part der Gesellschaft macht der Biker „unter uns“ aus. Selbstverständlich gibt es eine große Anzahl verschiedener Typen von Bikern, welche ihren liebsten Zeitvertreib – das herumcruisen mit ihren Bikes – mit riesiger Begeisterung ausführen. Der eine fährt nur am Wochenende und schließt sich einmal im Jahr mit seinem Verein für eine Tour zusammen und die anderen haben sich im Gegensatz dazu völlig ihrem Motorradclub verschrieben und verbringen fast ihre gesamte Zeit auf dem Bike. Wenngleich diese Subkultur ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika hat, so existieren inzwischen weltweit – auch hierzulande – unenedlich viele Motorradclubs. Von kleinen Clubs die kleine und größere Touren mit ihren Anhängern planen, bis hin zu bekanntesten Motorradclubs wie den in ganz Deutschland bekannten „Hells Angels“ oder anderen Clubs dieser Größenordnung – und das nicht ausschließlich mit positiven Meldungen. Auch wenn es viele große Unterschiede zwischen den ganzen Motorradclubs gibt, so z.B. mit ihrem Aussehen oder auch ihrem Verhalten, so besitzen sie doch alle diese eine Gemeinsamkeit: die Liebe für massiven Schmuck wie Armbänder, Silberringe oder Ketten. Auch einige Motive und Symbole sind wiederholt in der Bikerszene aufzufinden. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Totenkopfring – am liebsten aus Silber, aber Anker oder anderen Motive aus der Seefahrt werden maritime Motive werden (insbesondere von Motorradfahrern aus dem Norden des Landes) mit Stolz aufgesetzt. Auch außerhalb der Szene der Biker erfreuen sich die derben Motive des Bikerschmucks großer Beliebtheit, so sind die Totenkopfringe, oder Skullringe, in der Rockabillyszene ein nicht zu ersetzendes Must-have. Heutzutage haben sich diese Schmuckstücke emanzipiert und können von jedermann ohne zwangsweise schiefe Blicke einzufangen. Der Totenkopfring ist Alltagstauglich geworden. Bewiesen wird das die Fülle an Angeboten von solcherlei Schmuck im Netz. Wem hauptsächlich das modische Statement von bedeutung ist, freut sich über niedrige Preise, diese beginnen bei 5,- Euro. Natürlich ist das lediglich der Discount-Bereich des weitreichenden Online-Angebots, es gibt auch zahlreiche hochspezialisierte Anbieter, die Ringe auf Anfrage und nach Wunsch zu 100 % nach Maß anfertigen. So hat man die einschränkungslose Freiheit selber zu entscheiden, welche Ausmaße das Schmuckstück haben soll, welche Materialien und vielleicht auch Schmucksteine verwendet werden dürfen und natürlicherweise ist eine Menge Frei für die eigenen Wünsche vorhanden. Man sollte ja nicht lediglich an sich selbst denken wollen? Für den Bikerclub ist ein eigens angefertigter Bikerring ideal.
Es gibt kaum eine schönere Möglichkeit Identifikationsraum zu schaffen und das Wirgefühl des eigenen Clubs zu demonstrieren, als dass das Clubsymbol den Ring jedes Mitgliedes ziert. Selbstverständlich ist eine solche Anfertigung nach Wunsch nicht ausschließlich was für harte Bikerclubs. Die Vorlieben sind ja verschieden und logischerweise ist es ja so, dass ein Individualist niemals mit einem für Jedermann im Schmuckladen erkäuflichen Totenkopfring glücklich wären. Niemals – es muss genau dem eigenen Wunsch entsprechen. halt um den Finger hat. Der Entschluss nach einem vorgefertigten Ring zu greifen oder sich einen schmieden zu lassen bleibt selbstverständlich Jedermann selber zu entscheiden. Wer sich noch nicht sicher ist, dieser Person ist anzuraten, sich über seinen ganz genauen Wunsch einig zu werden Das ist natürlich absolut okay, zwar muss man bei einer individuellen Anfertigung etwas tiefer in die Geldbörse greifen, aber dafür bekommt man die Möglichkeit dem Künstler, der den eigenen Ring entworfen hat dann auch persönlich persönlich seinen Dank auszurichten und hat die Gewissheit, dass der Ring ein Produkt von hochwertiger Handfertigung in den Händen liegen hat.Wenn eine genaue Vorstellung vom Aussehen des Rings geschaffen ist, sich aber auf biegen und brechen nichts dergleichen auffinden lässt, oder die zum Verkauf stehenden Bikerringe einfach zu schnöde sind, der ist beim Silber- und Goldschmied richtig aufgehoben, und findet dort einen Begleiter für das ganze Leben, der auch noch den eigenen gewünschente Vorstellungen entspricht.

Tags: