KFZ

Ich hab vor ca 2 Monaten erstmalig seit langer Zeit ’nen Unfall verursacht, welches mich breteffend ebenfalls vollends abrupt eintrat, da ich mich an und für sich als sehr verantwortungsbewussten und sicheren Fahrer einstufe. Es ist ein doofes Missgeschick ebenso wie ein kurzer Moment von Unachtsamkeit gewesen, was ich voll und ganz zu verschulden habe.

Danach gab es einen Kostenvoranschlag, der, die meiner Ansicht nach relativ hoch ausgefallen ist, jedoch nach wie vor akzeptabel gewesen ist.

Danach wurde ein Gutachten geschrieben und ich konnte mich eigentlich recht entspannt zurücklehnen. Diese Schäden haben zwar heftig ausgesehen, sind allerdings relativ einfach zu beseitigen gewesen.

Während meines Aufenthalts in der Werkstatt ärgerte ich mich eigentlich immerzu nur darüber, wie unaufmerksam ich gewesen bin, dass mein Wagen jetzt dort rumstehen muss. Im Nachgang überlegte ich jedoch, dass alles viel ärger hätte passieren können. Immerhin übernimmt die KfZ-Werkstatt an und für sich all das was erledigt werden muss & ich habe nicht permanent hin und her zu gondeln um wichtige Dokumente zu bekommen.
Wie bereits erwähnt war Betreuung vor Ort schlichtweg allererste Sahne. Diese Gutachter hatten einen genauen Plan, was gemacht werden muss & haben mir geholfen, wo immer es ging.

Aus reinem Interesse guckte ich mich im Anschluss ein bisschen in der Ford -Werkstatt um. Ich hatte solch etwas ja bereits lange Zeit nicht mehr bestaunt und wollte beobachten was so alles machbar wäre. Die Kfz-Werkstatt war nicht, wie ich es noch ersann, nämlich etwas unaufgeräumt und voller saufender Handwerker sondern stattdessen sehr fachkundig.

Sie hatten Gerätschaften von denen ich bislang nie was gesehen habe & sogar eine Zentrale mit Mitarbeitern fürKundenanrufe.
Beim näherem Hinsehen merkte ich, dass in jener Werkstatt lange nicht nur Fords instandgesetzt werden, sondern stattdessen ebenfalls Wagen aller weiterer Firmen & auch Krafträder ebenso wie Liebhaberfahrzeuge.
Ich habe sogar ein paar echte Schmuckfahrzeuge entdeckt, an welchen bestrebt herumgewerkelt wurde.

Den Betrieb googelte ich noch schnell am Unfallort und fand heraus, dass die einen eigenen Abschleppdienst hatten, welchen ich natürlich gleich kontaktierte & welcher sogleich schnell vorbeikam, um das Fahrzeug mitzunehmen.

Im Allgemeinen war mein Eindruck von dem KFZ Betrieb in Hamburg sehr positiv und ließ mich im Nachhinein ganz anders bzgl. der Problematik Unfall reflektieren. Selbstverständlich möchte ich in Zukunft nicht abermals einen Unfall verursachen, für den Fall, dass es aber passiert & meine Begleitpersonen unbeschadet aus dem Unfall gehen, ist das Folgende nicht so schwer, wie wie ich dachte. Das Auto sieht zumindest wie wie neu aus & bis jetzt lief es auch in dem Verkehr erneut äußerst gut bei mir.

KFZ-Werkstätten sind inzwischen bereits lange nicht mehr lediglich hierfür vorhanden, das Auto nur zu reparieren, da ereignet sich sehr viel mehr & bei einem Unfallschaden wird dort ebenso mitsamt dem Köpfchen wie auch mit Werkzeugen reichlich vorgegangen.

Anschließend kam als Folge das ganze aufwendige Klimbim auf mich zu, wovor ich immer Angst hatte. Der Ford-Wagen war ziemlich verbeult und deshalb hatte ich erst einmal zur nächsten Ford-KFZ-Werkstatt in der Hansestadt zu fahren.

Da ich jedoch schon vor Jahren eine Kaskoversicherung abgeschlossen hatte, wurde mein Schaden durch die Versicherung übernommen. Ich hatte echt lange Zeit in Erwägung gezogen zu einer Teilkaskoversicherung zu wechseln, da ich wie gesagt zu keiner Zeit irgendwelche Verkehrsunfälle gebaut habe. Allerdings freue ich mich nun um so mehr, dass ich mich zu keiner Zeit tatsächlich drum gekümmert hab.

Hätte ich nämlich bloß die Teilkasko gehabt, müsste ich als Unfallverursacher äußerst viel Geld bezahlen.

Die Kundenbetreuung vor Ort ist ziemlich kompetent gewesen. Das Team war ziemlich zuverlässig und hat mir bei allen Fragen geholfen.