Erdkunde

Ich hab keine Ahnung, wieso ich mich im Unterricht so quäle. Ich hab inzwischen echt große Probleme und drohe das Schuljahr wiederholen zu müssen. Das scheint nicht nur für meine Mutter und meinen Vater nervenzerreißend, sondern jetzt auch für mich persönlcih. Dereinst habe ich das Offensichtliche stets ignoriert und habe zumindest vor meiner Mutter und meinem Vater so getan als wenn es mir völlig egal sei. So war es wohl irgendwo auch, beschäftigt hat es mich trotz allem. Ich gehe nun in die Oberstsufe & ich fühle, jetzt geht es gar nicht mehr vorwärts.

sein nette Arbeitszimmer & war erstaunt von dieser Herzlichkeit des Mannes. Der Mann wirkte auf Anhieb sehr offen sowie nett & absolut nicht wenig aufregend. Ich erklärte ihm mein genaues Problem mit Geographie & erwähnte ebenfalls, dass ich vornehmlich den Lehrer viel zu langweilig finde.

Als ob das nicht genug wäre, habe ich auch noch den Erdkundekurs auf hohem Niveau gewählt. Alle anderen Schüler haben große Schwierigkeiten in Mathe, ok hab ich ebenso, aber Geografie scheint definitiv mein schlechtestes Fach. Ich verstehe auch gar nicht wieso gerade Erdkunde. Eigentlich sollte man in diesem Unterrichtsfach ja nahezu bloß lernen, doch ich bekomme es irgendwie einfach nicht auf die Reihe. Dies Unterrichtsfach mag mich möglicherweise nicht, ich mag es noch viel weniger. Selbstverständlich sehe ich ebenfalls den Geografielehrer als Schuldigen. Jener ist einfach bloß langweilig und ich habe ehrlich gesagt auch gar keine Lust ihm zuzuhören und versteh auch nicht auf welche Weise die anderen Schüler dies hinkriegen. Die schaffen es logischerweise dennoch auf irgendeine Weise und daher sitze ich hier als Klassenschlechtester, mitsamt vielen Fünfen und Sechsen.

Vor zwei Tagen habe ich anschließend nach drei Stunden eine Erdkundeklausur gehabt & eine 2- bekommen. Ich gehe nun wiederholend zu dem Hilfsunterricht und bin auf dem Weg der Besserung.

Hiernach fragte er mich noch nach meinem aktuellen Themenbereich & wir begannen sogleich mit der Paukerei. Der Lehrer gefiel mir von Minute zu Minute mehr & als dieser als Folge spielerisch mit mir Erdkunde machte & ein paar Filme präsentierte, dachte ich wirklich, wirklich etwas gelernt zu haben und mich persönlichauch für das Thema zu interessieren.

Wir nehmen momentan irgendetwas über Gesteinstypen durch, wo ich mal wieder überhaupt nicht durchblicke & so hab ich dann irgendwann entschieden Nachhilfeunterricht anzunehmen. Geografie Nachhilfe wird spärllich angeboten, da dies einfach das Fach ist, bei welchem man nicht sehr viel verkehrt tun kann und bloß etwas zuhören zu hat. Wie gesagt, mit mir geht das überhaupt nicht& ich schlafe bereits durch die Stimme vom Lehrer augenblicklich ein. Ich suchte mir folglich alle Nachhilfeservices in der Umgebung heraus & informierte mich, ob sie denn auch Erdkundenachhilfe offerierten. Die überwiegenden Zahl der Nachhilfeservices verneinten dies & so war ich eine lange Ewigkeit auf der Suche. Aber nach unzähligen Anrufen hab ich endlich Nachhilfeexperten entdeckt, der früher Erdkundelehrer war & jetzt Förderunterricht u. A. ebenso in diesem Fach offerierte. Ich vereinbarte mit ihm einen Termin & besuchte ihn schon einen Tag später zu einer Teststunde. Selbstverständlich wollte ich nicht unmittelbar einen Kontrakt unterschreiben, da ich persönlich auch schon die Hoffnung aufgegeben hatte, dass irgendjemand mir jenes Unterrichtsfach nahebringen könnte.