Veranstaltungen Dresden

Aber ebenfalls neuere Veranstaltungen scheinen da ziemlich angesehen – das „Elbhangfest“ beispielsweise repräsentiert eins der berühmtesten Straßenevent in Dresden & wird jedes Jahr von 90000 Personen besucht. Es ereignet sich zwischen den Vierteln Pillnitz und Loschwitz & wird seit 1991 angeboten. Während des Festes gibt es an allen Ecken ein wenig zu entdecken. Abgesehen von Theatern & Tanzveranstaltungen gibt es ebenfalls zahlreiche Konzerte und Lesungen. Jedoch auch zahlreiche Bewohner der Stadtteile beteiligen sich an dem Aufruf vom Event & eröffnen eher kleine Verkaufsstände beziehungsweise machen persönliche artistische Darbietungen.

Eines der Highlights ist die „Riverboat Shuffle“ mitsamt der Sächsischen Dampfschifffahrt, der größten und traditionsreichsten Raddampferflotte auf der Welt.

Die Florenz an der Elbe ist kulturell eine der aufregendsten Städte in Deutschland. Aufgrund der jahrhunderte langen Kulturgeschichte gibt es da inzwischen ein interessanter Mix zwischen Moderne sowie Tradition. Es gibt in Dresden etliche Feierlichkeiten, die jährlich erflogen & Millionen von Gästen bezaubern. Sehr angesehen sind viele vollends unterschiedlichen Stadtteileven, die alle etliche Besucher samt den zahlreichen netten Touristenattraktionen anlocken.

Jedes Jahr findet das Festspiel unter einem gewissen Motto statt, wonach alles dekoriert wird, nach welchem die Veranstaltungen geplant werden und unter welchem ebenfalls der Festezug, das Highlight des Events sich ereignet.

Im Zuge des Elbhangfests findet auch jährlich das Dresdner Drachenbootfestival statt. Da werden mit „Drachenbooten“ Rennen in der Elbe gemacht.

Am Sonntag, dem allerletzten Tag vom „Dixieland“, ereignet sich ein Open Air Jazz auf der Freilichtbühne „Großer Garten“ und danach die Dixieland Parade samt nachfolgender Session in erCity, die das Ende des Festivals bildet.

Das war ein netter Einblick. Da existieren unzählige andere Events, welche jährlich viele hunderttausende Menschen locken.

Dort findet man noch dazu den ältesten Adventmarkt von Deutschland. Der Markt wurde im 15. Jahrhundert eingeführt und beherbergt mittlerweile jährlich ziemlich viele Besucher, weil hier der Dresdner Brauch ähnlich wie bei den barocken Festlichkeiten, weiterhin durchgeführt wird.

Jedoch auch das Dixieland erfreut einmal im Jahr mehr als hunderttausende Besucher. Bereits 1971 ereignet sich dies Dixieland jedes Jahr. Dort läuft oftmals „Dixieland“ Mukke auf vielen unterschiedlichen Bühnen.

Alljährlich gibt es auch jene „Dresdener Jazzmeile„, die sich zwischen Hbf und Altmarkt befindet & auf der jede Menge Musikbands und Künstler auf verschiedenen Musikbühnen performen.

Dieses „Internationale Dixieland Festival“ findet alljährlich in der zweiten Woche des Mais statt und ist jährlich von Neuem mit dem Event „Dixieland in Familie“ im Dresdner Tiergarten in Betrieb genommen. Alles erfolgt dort durch die Erstaufführung von einer neuen Episode von Mit Triangel und Klapperholz, dem Dixieland-ABC für die Kleinen. Anschließend finden äußerst zahlreiche Veranstaltungen in Clubs, Bars und Hotels statt. Die meisten Personen sind aber jährlich von der Dixie-Nacht & einem „Jazz Band Ball“ im Dresdner Kulturpalast angelockt. Gleichwohl ziemlich bekannt ist das Event Blues, Boogie & Swing am Dresdener Flughafen.

In dem Jahre 1991 ereignete sich das erste „Elbhangfest“, damals wurde dieses Event für den Erhalt der Weinbergkirche von Pillnitz und der Wiederherstellung der Kirche von Loschwitz durchgeführt. Die Kirche von Loschwitz wurde durch George Bähr erbaut und die Weinbergkirche von Pillnitz von Matthäus Pöppelmann, angemessen hierzu hieß die Devise des Jahres „Von Bähr zu Pöppelmann“.