Totenkopfringe Hamburg

Posted on 19. Oktober 2015 with Kommentare deaktiviert für Totenkopfringe Hamburg

Einen sehr besonderen Anteil der Bevölkerung machen die Motorradfahrer aus. Selbstverständlich gibt es viele verschiedene Kaliber von Bikern, welche ihren liebsten Zeitvertreib mit starker Freude ausleben: Der eine fährt nur am Wochenende und schließt sich einmal jährlich mit seinem Motorradverein für eine längere Reise zusammen und die anderen haben sich im Gegensatz dazu völlig ihrem Club verschrieben und verbringen fast ihre gesamte Freizeit auf dem Bike. Wenngleich diese Subkultur eigentlich aus Amerika stammt, so gibt es inzwischen auch hierzulande unzählige Bikerclubs. Von kleinen Clubs die kleine und größere Touren mit ihren Anhängern machen, bis zu bekanntesten Motorradclubs wie den weltweit bekannten „Bandidos“ oder anderen Clubs dieser Größenordnung und das nicht nur mit positiven Auffälligkeiten. Auch wenn alle Motorradclubs große Unterschiede untereinander aufweisen, so zum Beispiel mit ihrer Kleidung (Kutten genannt) oder ihrem Auftreten, so haben sie doch alle eine Eigenschaft, die sie alle teilen: Eine gewisse Hingabe für massiven Schmuck wie Silberringe oder Ketten. Auch einige Symbole und Motive sind häufig in der Bikerszene aufzufinden. Mit Vorsprung der größten Beliebtheit erfreut sich der Totenkopfring – am liebsten aus Silber, aber auch Anker oder vielen anderen maritime Motive werden – besonders von Motorradfahrern aus dem Norden Deutschlands – mit Stolz aufgesetzt. Auch außerhalb der Motorradfahrer-Subkultur erfreuen sich die derben Symbole des Bikerschmucks einer Popularität wie noch nie, so sind Totenköpfe in der Gothic- und Rockabillyszene ein nicht zu ersetzendes Schmuckstück. Gegenwärtig haben sich diese Schmuckstücke von ihrem Klischeebehafteten Image emanzipiert und können auch von jedermann ohne zwangsweise zur Zielscheibe schiefer Blicke werden zu müssen. Der Skullring ist Salonfähig geworden. Bewiesen wird das ganz besonders durch die Fülle an Angeboten von solcherlei Schmuck im Internet. Wem hauptsächlich das modische Statement am wichtigsten ist, freut sich über günstige Angebote, jene beginnen schon bei 5,00 €. Natürlich ist dies nur der Discount-Bereich des vielfältigen Angebots, es existieren auch einige hochspezialisierte Verkäufer, die Ringe auf Anfrage hin und nach den persönlichen Wünschen nach Maß gestalten. So bekommt man absolute Freiheit selber zu bestimmen, was für Ausmaße das Schmuckstück der Begierde haben soll, was für Metalle verwendet werden sollen und selbstverständlicherweise ist eine Menge Platz für Sonderwünsche vorhanden. Man soll ja nicht bloß an seine eigene Wenigkeit denken? Für den eigenen Bikerclub ist ein eigens angefertigter Bikerring ideal.
Es gibt sicher keine bessere Möglichkeit das Gruppengefühl des Bikerclubs zu präsentieren, als das Wappen des Motorradclubs immer bei sich zu tragen. Natürlicherweise ist solch eine Spezialanfertigung nicht nur etwas für harte Bikerclubs. Die Vorlieben sind ja sehr verschieden und es so, dass der klassische Individualist besondere Wünsche an seine Accessoirs hat. Nein – es hat ganz exakt dem eigenen Wunsch zu entsprechen. eben um den Ringfinger hat. Der Wille nach einem vorgefertigten Ring zu greifen oder sich einen eigenen schmieden zu lassen bleibt selbstverständlich jedem selber überlassen. Wer sich derzeit noch nicht einig sicher bezüglich seiner Wahl ist, demjenigen ist geraten, sich über seiner exakten Wunschvorstellung klarzuwerden Und das ist völlig akzeptabel, zwar muss man bei einer Sonderanfertigung tiefer in das Portmonnaie greifen, aber als Gegenleistung kann man dem Künstler, der den persönlichen Ring gefertigt hat dann die Hand zu reichen und hat die Gewissheit, dass man ein wervolles Schmuckstück und gleichzeitig ein Ergebnis von hochwertiger Handarbeit in den Händen hat.Falls ein exaktes Bild von der Wunschvorstellung entstanden ist, sich aber auf Teufel komm raus nichts entsprechendes finden lässt, oder die angebotenen Schmuckstücke einfach zu schnöde sind, der ist beim Silberschmied seines Vertrauens richtig, und findet dort einen Begleiter fürs Leben, der auch noch den eigenen Vorstellungen entspricht.

Tags: