Totenkopfringe Hamburg

Posted on 20. September 2015 with Kommentare deaktiviert für Totenkopfringe Hamburg

Einen sehr eigentümlichen Part der Bevölkerung macht der Motorradfahrer aus. Logischerweise gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Typen von Bikern, die ihre liebste Freizeitbeschäftigung – das Motorradfahren – mit Hingabe betreiben. Die einen haben sich quasi ihrem Club verschrieben und die anderen fahren nur an Feiertagen und schließen sich alle Jubeljahre mit einem kleinen Club oder Freunden für eine kleine Tour zusammen. Wenn auch diese Bewegung ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika hat, so existieren inzwischen überall auf der Welt – auch hierzulande – jede Menge Motorradclubs. Angefangen bei dem überschaubaren Club der Freizeit-Motorradtouren mit den Anhängern plant, bis zu bekanntesten Motorradclubs, die es zu weltweiter Bekanntheit gebracht haben und das nicht ausschließlich durch positive Meldungen. Aber so sehr sich die vielen verschiedenen Clubs auch unterscheiden, z.B. in ihrem Aussehen oder auch ihrem Verhalten, besitzen sie doch alle eine Eigenschaft, die sie sich alle teilen: Die Schwäche für dicken Schmuck wie Silberringe oder Ketten. Einige Motive und Symbole finden sich immer wieder in der Szene. Größter Popularität erfreut sich der Totenkopfring – am liebsten aus Silber, aber auch Ankerringe oder sonstigen Motive aus der Seefahrt werden Motive aus der Seefahrt werden – insbesondere von Bikern aus dem Norden Deutschlands – gerne aufgesetzt. Auch abseits der Bikerszene erfreuen sich die harten Schmuckstücke der Biker großer Popularität, so sind die Totenkopfringe in der Gothicszene ein nicht zu ersetzendes Must-have. In der Zwischenzeit haben sich solche Skullringe emanzipiert und können auch von jeder Person ohne abschätzige Blicke einzufangen. Der Skullring als modisches Statement ist Salonfähig geworden. Das beweist ganz besonders durch die Menge an Verkäufern von solcherlei Schmuck von Verkaufsplattformen im Netz. Wem primär ein modisches Statement von bedeutung ist, freut sich über erschwingliche Angebote, ab schon 5,00 € werden die ersten Ringe zum Verkauf angeboten. Selbstverständlich ist das nur der „Discounter“ des weitreichenden Angebots, es existieren auch unglaublich viele Premium-Anbieter, die Schmuckstücke auf Anfrage hin und nach dem persönlichen Wunsch zu 100 % individuell fertigen. So erhält man absolute Chance selber zu bestimmen, welche Ausmaße der Ring annehmen soll, was für Metalle und vielleicht auch Schmucksteine benutzt werden sollen und selbstverständlicherweise ist hauptsächlich Platz für individuelle Wünsche dabei. Wer wird denn nur an seine eigene Wenigkeit denken wollen? Gerade für den eigenen Motorradclub ist so eine individuelle Anfertigung ideal.
Es gibt bestimmt keine tollere Möglichkeit das Gruppengefühl seines Bikerclubs zu zeigen, als das Logo des Motorradclubs am Finger zu tragen. Natürlich ist eine Anfertigung nach Wunsch nicht nur was für Bikerclubs. Die Geschmäcker sind, wie bekannt ist, verschieden und logischerweise ist es ja auch so, dass der klassische Individualist niemals mit einem für jeden im Einzelhandel erkäuflichen Ring befriedigt wären. Nein. Es muss exakt den eigenen Wünschen entsprechen. um den Finger hat. Die Entscheidung für einen vorgefertigten Ring zu treffen oder sich stattdessen einen Ring schmieden zu lassen bleibt natürlich jedem selber zu entscheiden. Wer sich bisher nicht sicher bezüglich seiner Entscheidung ist, demjenigen ist anzuraten, sich über seinen ganz exakten Wunsch einig zu werden Und das ist völlig akzeptabel, zwar muss man bei Sondernwünschen tiefer in das Portmonee greifen, aber dafür hat man die Möglichkeit dem Künstler, der den eigenen Ring geschmiedet hat die Hand schütteln und hat die Gewissheit, dass man ein wervolles Schmuckstück und gleichzeitig ein Ergebnis von exakter Handfertigung in der Hand liegen hat.Wenn ein genaues Bild von der Wunschvorstellung entstanden ist, sich aber auf Teufel komm raus absolut nichts der Vorstellung entsprechendes finden lässtund die zum Verkauf stehenden Ringe einfach zu schnöde sind, der ist bei einem Silberschmied seines Vertrauens richtig, und findet dort einen Begleiter für das ganze Leben, der auch noch den eigenen Vorstellungen entspricht.

Tags: